Vor dem verlassen von Ost-Aleppo: Gemäßigte Rebellen exekutierten Geiseln

Donate

Laut übereinstimmenden Berichten erreicht die Zahl der hingerichteten Opfer 100 Menschen.

vor-dem-verlassen-von-ost-aleppo-gemasigte-rebellen-exekutierten-geiseln

Nach Berichten aus dem Einsatzgebiet exekutierte die sogenannte “gemäßigte” Opposition bevor diese in der vergangenen Woche die Stadt Aleppo verließen massiv gefangene Soldaten der Syrisch-Arabischen Armee. Verschiedene pro-staatliche Quellen behaupten, das die Zahl der getöteten syrischen Soldaten 100 erreicht. Diese Informationen wurden jedoch noch nicht bestätigt. Zugleich gibt es keinen Kommentar von Pro-Oppositionsquellen dazu.

Den Berichten zufolge wurde das Massaker von den Gruppen Harakat Nour al-Din al-Zenki und Dschaisch al-Fatah in den Stadtvierteln Sukkari und Bustan Al-Qasr begangen. Die Opfer waren vor allem junge Männer im Alter zwischen 18 und 25 Jahren.

Ein im Internet veröffentlichtes Video zeigt vermutlich einen syrischen Soldaten, der laut Voiceover von Mitgliedern der Gruppe Harakat Nour al-Din al-Zenki gefangen genommen wurde. Zu sehen ist der gleiche Soldat auf einen der Foto, welches getötete Soldaten zeigt. So ist es mehr als wahrscheinlich das die Harakat Nour al-Din al-Zenki den Mord an diesen Soldaten begangen hat, ebenso wie an den anderen Menschen auf dem Bild.

Die Fotos unten wurden von pro-staatlichen Journalisten veröffentlicht, die aus dem Osten von Aleppo berichten. Die auf den Fotos gezeigten Soldaten wurden noch nicht identifiziert. Laut einigen Berichten wurde eine große Zahl der hingerichteten Soldaten von den Dschihadisten enthauptet. Allerdings gibt es zu dieser Information keine Bestätigung.

Laut diversen Berichten forderte das Oberkommando der syrischen Armee die Freilassung der Soldaten, bevor die Dschihadisten den östlichen Teil Aleppos verlassen. Jedoch bestritten die Rebellen die Tatsache, dass diese Geiseln haben.

Unterdessen berichtete die Nachrichtenagentur Sputnik auch, dass syrische Soldaten in einer der Schulen im Viertel Sukkari Leichen von Menschen entdeckten, die von Terroristen hingerichtet wurden. Laut dem Bevollmächtigten der syrischen Militärpolizei, Samer Yousef, befanden sich unter den getöteten Menschen auch Kinder. Berichten zufolge waren charakteristische Spuren von Hinrichtungen, “einschließlich abgetrennter Köpfe und ausgestochener Augen”, auf den Körpern der Opfer ersichtlich. Einige von ihnen wurden aus nächster Nähe erschossen. Yousef fügte hinzu, dass zeitnah DNA-Proben genommen werden, um die Opfer zu identifizieren. Laut dem Bevollmächtigten fanden die Hinrichtungen vor vier bis fünf Tagen statt.

Donate

SouthFront

Do you like this content? Consider helping us!