Während Die Taliban Den Angriff Auf Kabul Bestreiten, Gehen Ihre Erfolge Kontinuierlich Weiter

Donate

DEAR FRIENDS. IF YOU LIKE THIS TYPE OF CONTENT, SUPPORT SOUTHFRONT WORK :

Monero (XMR): 49HqitRzdnhYjgTEAhgGpCfsjdTeMbUTU6cyR4JV1R7k2Eej9rGT8JpFiYDa4tZM6RZiFrHmMzgSrhHEqpDYKBe5B2ufNsL
BTC: bc1qw4cxpe6sxa5dg6sdwxjph959cw6yztrzl4r54sBITCOINCASH: qq3vlashthktqpeppuv7trmw070e3mydgq63zq348vOR CONTACT US : info@southfront.org

Im afghanischen Kabul schlugen nahe dem Präsidentenpalast in unterschiedlichen Gebieten 3 Raketen ein.

Dies geschah am 20. Juli während der Päsident Ashraf Ghani und hochrangige Beamte zu Ehren des islamischen Opferfestes (Eid al-Adh) Gebete sprachen.

Aufnahmen die der nationale Sender Tolo TV austrahlte, zeigten wie Ghnai und die Gruppe ruhig ihre Gebete fortsetzten, als ob sie zeigen wollten, daß die Regierung zwar Rückschläge erleidet, aber nicht aufgegeben hat.

Dahinter wurden sofort die Taliban vermutet, jedoch stritten diese dien Angriff ab und gaben bekannt sie würden sich an die Wochenend-Waffenruhe bezüglich des Opferfestes halten. Angeblich hat der IS die Verantwortung für den Angriff übernommen.

Sehr wahrscheinlich trifft dies zu, einen ähnlichen Anschlag verübte der IS im März 2020. Damals schlugen 4 Raketen an einer Ecke des Palastgeländes während des Amtsantritts Ghanis als Präsident ein.

Die Taliban haben es im Moment nicht nötig, währned eines religiösen Feiertages den Präsidentenpalast anzugreifen, da sie im Moment klar die Oberhand in diesem Konflikt haben. Trotz einiger kürzlicher Erfolge der afghanischen Armee.

Berichten vom 20. Juli nach hat die afghanische Armee den Garmsir Distrikt in der Provinz Helmand, sowie den Malistan Distrikt in der Provinz Ghazni zurück erobert.

Trotz alledem haben die Taliban, seit der Ankündigung des US-Truppenabzugs durch Joe Biden am 14. April, die Anzahl der von ihnen kontrollierten Distrikte von 73 auf nun 221 verdreifacht.

Eine Waffenruhe für die Dauer des kompletten Opferfestes konnte während der Verhandlungen in Doha nicht erreicht werden und die Taliban fuhren mit ihren Eroberungen fort. Am 19. Juli eroberten die Taliban den Distrikt Najrab während die afghanische Armee die Kontrolle über Surkhi Parsa östlich von Kabul erlangte.

Nachdem in den letzten Tagen mindestens 3 Helikopter durch die Taliban zerstört wurden und um sie in ihrem Kampf zu unterstützen, übergaben die USA den afghanischen Regierungstruppen neue Angriffshubschrauber.

Berichten zufolge wurden 7 UH-60 Black Hawk Hubschrauber an Kabul geliefert. In der afghanischen Luftwaffe ruht eine der letzten Hoffnungen für Afghanistan, da die Spezialkräfte die durch die USA ausgebildet wurden zu ausgedünnt über die zahlreichen Kampfschauplätze verteilt sind.

Es ist unwahrscheinlich, daß die neuen Hubschrauber genug sein werden um das Blatt zu wenden, jedoch konnte an einigen Stellen ausreichend Widerstand aufgebaut werden, was an den Distrikten die erobert werden konnten zu sehen ist.

Die zentralen strategischen Punkte an Schnellstraßen, nahe Grenzübergängen oder an anderer wichtiger Infrastruktur die durch die Taliban erobert wurden verbleiben jedoch weiterhin unter ihrer Kontrolle.

In einer Stellungnahme durch die Taliban erklärten sie, daß tausende afghanische Soldaten die Armee verlassen hätten und mit “offenen Armen durch das Islamische Emirat Afghanistans aufgenommen wurden”, welches sie zur wahren Führung Afghanistans erklären.

Donate

SouthFront

Do you like this content? Consider helping us!

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x